Ausstellung: Wendezeit

© Riesa Wendegeschichten

25. September 2021
Beginn 16 Uhr

WohnKulturGut Gostewitz
An der Keppritz 1, 01594 Riesa

Die Jahre nach der deutschen Wiedervereinigung bedeuteten für viele Menschen im Osten Deutschlands eine Zeit des Umbruchs. Eine Zeit zwischen Verlust von Bekanntem, Bewährtem, lieb Gewonnenem und Erlangen von Möglichkeiten und neuen Freiheiten. Auch in Riesa und Umgebung haben die Familien und Menschen die Wende- und Nachwendezeit auf unterschiedliche Weise erlebt. Somit wirken sich die damals gemachten Erfahrungen auch auf ganz unterschiedliche Art in der Gegenwart aus.

In der Ausstellung „Wendegeschichten“, die am Samstag den 25.09.2021 ab 16 Uhr auf dem WohnKulturGut Gostewitz im Rahmen des Projektes „Riesaer*innen auf dem Weg in die Deutsche Einheit“ stattfindet wird sich dem Thema aus dem Blickwinkel der Kunst genähert. Dabei geht es nicht darum dezidiert politische Kunst zu zeigen, sondern darzustellen, wie die Künstler ihr damaliges Umfeld und die damalige Zeit wahrgenommen haben. Gezeigt werden Grafiken und Malerei von André Uhlig, Markus Retzlaff, Andreas Garn und Pit Müller sowie Fotoarbeiten von Dirk Gerhold. Der Graffitikünstler Carsten Langer ist mit einer Liveaktion vor Ort. Das WohnKulturGut Gostewitz, das in der DDR ein landwirtschaftlicher Betrieb war und seit 2010 für Kulturveranstaltungen genutzt wird, bietet für die Ausstellung „Wendegeschichten“ den passenden Rahmen.

© Riesa Wendegeschichten

Nach dem Besuch der Ausstellung im alten Stall können sich die Besucherinnen und Besucher bei Getränken und kleinen Speisen im Garten des Vierseitenhofes austauschen. Im Anschluss der Ausstellung findet im Hof des WohKulturGutes das Konzert „Iron Moments Part II“ mit dem Jazz-Schlagzeuger Günter Baby Sommer statt, der die Performance von Micha Winklers Band auf der Jazzmaschine begleitet. Die Jazzmaschine ist ein 4,5 Tonnen schweres Instrument, welches aus alten Stahlteilen aus DDR-Beständen gebaut wurde.

Die Ausstellung ist kostenlos. Für das Konzert (Einlass 18:00) können Tickets im Vorverkauf und an der Abendkasse erworben werden. Informationen dazu unter: WohnKulturGut Gostewitz .